lass uns drüber reden

Auf dem Weg in das Rathaus Itzehoe
Samstag, 20. März 2021 | Geschrieben von: msallach

Noch etwa ein Jahr Zeit

Noch über ein Jahr bis zur Amtsübergabe
Am 14. April 2022 wird die oder der neue Bürgermeisterin oder Bürgermeister das Amt übernehmen dürfen.

Ich hoffe, dass ich es sein werde.
Nach der Landtagswahl in Baden-Württemberg ist es noch wahrscheinlicher geworden, dass Itzehoe, eine Stadt für die Menschen mit einem Grünen Bürgermeister wird. Bis dahin ist noch viel zu tun und mir erscheint der Zeitraum als ziemlich kurz. Die Freude über mein aktives Unterstützer*innenteam ist groß. Viele engagierte Grüne Unterstützer*innen und meine Familie helfen dabei den Weg bis zur Wahl zu gehen. Unterschiedlichste Qualifikationen werden hier mit eingebracht, auf die ich zurückgreifen kann.
Wie wird es nach der Amtsübergabe werden? Dann wechselt die Rolle vom Wahlkämpfer hin zum Verwaltungsleiter. Auch dieser Schritt wird spannend und aufregend sein.

Was läuft derzeit?
Ich sortiere das Privatleben und meine politischen Aktivitäten, so dass ich mehr Zeit für den Wahlkampf finde. Dabei steht natürlich an erster Stelle, genügend Zeit für meine Familie zu haben. Schon aus dem aktuellen Grund der Kontaktbeschränkungen sehe ich Freunde und Bekannte meist nur noch als Videokonferenz oder wir tauschen uns per Mail aus. Insbesondere bei den internationalen Kontakten ist dies ja schon lange so, denn persönliche Treffen sind immer zeitaufwändig und durch lange Reisewege oft umweltschädlich.
Einen Bereich meines Lebens will und werde ich aber nicht einschränken. Ich verdiene unseren Lebensunterhalt als Lehrer am rbz Steinburg. Schüler*innen und Kolleg*innen stehen für mich weiterhin im Mittelpunkt meiner Termin- und Kräfteplanung. Gerade jetzt, wo viel Unterricht lediglich als Fernunterricht stattfindet, ist die Arbeit als Lehrkraft besonders herausfordernd.
Ich gehe davon aus, dass ich auch auf diese speziellen Erfahrungen ab April 2022 als Bürgermeister zurückgreifen kann. Auch im Rathaus sieht am viele Menschen nicht täglich und trotzdem habe ich den Anspruch an mich, alle Mitarbeiter*innen fair zu behandeln und nach Möglichkeit zu fördern.
Hierbei ist die vertrauensvolle, übergreifende Zusammenarbeit und eine transparente Arbeitsweise von großer Bedeutung für die beste Erledigung der Aufgaben..

Ihr Manfred Sallach
Itzehoe, eine Stadt für die Menschen
#Itzehoe#einestadtfürdiemenschen


Manfred Sallach

Meine Familie und ich leben seit über zwanzig Jahren im Kreis Steinburg. Jetzt in Itzehoe. Ich bin politisch bei den Grünen aktiv, arbeite hauptsächlich als Lehrer und engagiere mich für Entwicklungsarbeit zusammen mit dem SES Bonn. Zusätzlich pflege ich Partnerschaften zu Tansania um die dortige Entwicklung zu unterstützen. Meine Interessen sind der Energiewandel und damit auch die Elektromobilität.